Rote-Stele-Symptome - Behandlung der roten Stele bei Erdbeerpflanzen

Wenn die Pflanzen im Erdbeerfeld verkümmert aussehen und Sie in einem Gebiet mit kühlen, feuchten Bodenbedingungen leben, sehen Sie möglicherweise Erdbeeren mit roter Stele. Was ist rote Stele? Rote Stelenwurzelfäule ist eine schwere Pilzkrankheit, die bei Erdbeerpflanzen zum Tod führen kann. Das Erkennen der Symptome der roten Stele ist ein wichtiger Schritt bei der Behandlung der roten Stele bei Erdbeeren.

Was ist die Rote Stele?

Rote Stelenwurzelfäule befällt Erdbeerpflanzen in den nördlichen Regionen der Vereinigten Staaten. Es wird durch den Pilz verursacht Phytophthora fragariae. Die Krankheit befällt nicht nur Erdbeeren, sondern auch Loganbeeren und Potentillen, wenn auch in geringerem Maße.

Wie bereits erwähnt, tritt die Krankheit am häufigsten bei kühlen und feuchten Bedingungen auf. Während dieser Zeit beginnt sich der Pilz durch den Boden zu bewegen und befällt das Wurzelsystem der Erdbeeren. Bereits wenige Tage nach der Infektion beginnen die Wurzeln zu faulen.

Rote Stelesymptome

Mit roter Stele infizierte Erdbeeren zeigen zunächst keine sichtbaren Symptome, da der Pilz seine schmutzige Arbeit unter der Erde verrichtet. Mit fortschreitender Infektion und zunehmender Verrottung der Wurzeln beginnen oberirdische Symptome aufzutreten.

Pflanzen werden verkümmert und junge Blätter färben sich blau / grün, während ältere Blätter rot, gelb oder orange werden. Wenn die Anzahl der Wurzeln infiziert wird, nehmen die Größe der Pflanze, der Ertrag und die Beerengröße ab.

Rotstelenkrankheit tritt in der Regel erst im folgenden Frühjahr im ersten Lagerjahr bei Neuanpflanzungen auf. Die Symptome treten von der Blüte bis zur Ernte auf und die Schäden nehmen Jahr für Jahr exponentiell zu.

Umgang mit der Roten Stele

Die Rotstelenkrankheit ist am häufigsten in schweren Tonböden anzutreffen, die mit Wasser gesättigt sind, kombiniert mit kühlen Temperaturen. Sobald sich der Pilz im Boden festgesetzt hat, kann er bis zu 13 Jahre oder sogar länger am Leben bleiben, selbst wenn eine Fruchtfolge durchgeführt wurde. Wie kann dann die rote Stele gehandhabt werden?

Verwenden Sie nur krankheitsfreie, zertifizierte, resistente Sorten. Dazu gehören die folgenden Juni-Träger:

  • Allstar
  • Delite
  • Earliglow
  • Wächter
  • Lester
  • Auf halbem Weg
  • Redchief
  • Scott
  • Sparkel
  • Sonnenaufgang
  • Surecrop

Everbearing Sorten sind auch vorwiegend resistent gegen rote Stelen. Allerdings sind resistente Sorten nur gegen die häufigsten Krankheitsstämme resistent und können sich noch anstecken, wenn sie mit anderen Stämmen des Erregers in Kontakt kommen. Das örtliche Kindergarten- oder Erweiterungsbüro sollte Sie zu den beständigsten Sorten für Ihre Region führen können.

Stellen Sie die Beeren in einen gut durchlässigen Bereich, der nicht zur Sättigung neigt. Halten Sie alle Werkzeuge, mit denen die Erdbeeren gepflegt werden, sauber und steril, um eine Infektion zu vermeiden.

Wenn die Pflanzen an einer extremen Infektion leiden, kann eine Bodenbegasung mit Bodensterilisiermitteln und / oder die Anwendung von Pestiziden hilfreich sein. Dies ist ein letzter Ausweg und ein riskantes, da ein begastes Feld durch kontaminierte Geräte oder Anlagen erneut infiziert werden kann.

Schau das Video: Natürliche Mittel gegen Blattläuse (Januar 2020).