Prostrate Rosemary Plants - Wie man kriechenden Rosmarin in den Gärten wächst

Rosmarinus officinalis ist der Kräuter-Rosmarin, mit dem die meisten von uns vertraut sind, aber wenn Sie dem Namen „prostratus“ hinzufügen, haben Sie kriechenden Rosmarin. Es ist in der gleichen Familie, Lamiaceae oder Minze, aber hat eine breitere Wuchsform und kann als elegante Bodendecker verwendet werden. Die aromatischen Blätter und Stängel sind immer noch nützlich für die kulinarische Anwendung und die schönen hellblauen Blüten sind besonders attraktiv für Bienen. Weitere Informationen zu Rosmarinpflanzen und Tipps zur Verwendung dieser Pflanze zur Verbesserung Ihres Gartens finden Sie weiter unten.

Hinter Rosmarin Pflanze Info

Rosmarin ist eine Sorte der krautigen Sträucher mediterranen Ursprungs. Die immergrüne Staude ist zweckmäßig über Zäune, Steingärten und Hochbeete ausgebildet. Mit seinem feinen, ledrigen Laub und den süßen Blüten ist es im Laufe der Zeit eine attraktive Bodendecke. Die Rosmarin-Bodendecker sorgen für duftendes Laub, das hilft, Unkraut zu minimieren, und sind eine hervorragende Folie für andere trockene Landschaftspflanzen.

Rosmarin ist eine ausgezeichnete xeriscape Pflanze mit einmal etablierter hoher Trockenheitstoleranz. Es lässt sich gut mit den meisten anderen mehrjährigen Kräutern und dürretoleranten Pflanzen kombinieren. Rosmarinpflanzen können bis zu 1,80 m hoch und 1,80 m breit werden und haben schöne nachlaufende Stängel, die sich über sie wölben und eine nützliche drapierende Natur haben. Die Blätter sind lederartig, hellgrau und haben einen stechenden Geruch und Geschmack.

Die Bodenbedeckung mit Rosmarin ist für die Zonen 8 bis 10 des Landwirtschaftsministeriums der Vereinigten Staaten robust, kann jedoch in kälteren Gefilden in Behältern verwendet und für den Winter in Innenräumen gebracht werden. Es hat zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten, von kulinarisch bis dekorativ, und Rosmarin wurde auch gedacht, um das Gedächtnis zu verbessern.

Wie man kriechenden Rosmarin wächst

Der Schlüssel zum Wachstum von kriechendem Rosmarin ist die Gewährleistung einer hervorragenden Drainage, da sie unter feuchten Bedingungen sehr anfällig für Wurzelfäule sind. Pflanzen können in verdichtetem Boden gedeihen, wenn sie erst einmal etabliert sind. Junge Pflanzen müssen sich jedoch in lockerem Boden befinden, um das Wurzelwachstum zu fördern. In verdichteten Böden um die Wurzelzone herum lüften, um die Porosität zu fördern und den Wurzelsauerstoff zuzulassen.

Rosmarin-Prostatapflanzen sind in trockenen Gebieten des Mittelmeers heimisch. Als solches benötigt es gut durchlässigen Boden und gedeiht sogar in Gebieten mit geringer Fruchtbarkeit. Pflanzen Sie in leichtem, porösem Boden und fügen Sie nach Bedarf etwas Sand oder Sand hinzu, um die Versickerung zu erhöhen. Der Strauch eignet sich gut in Behältern, aber achten Sie darauf, nicht über Wasser zu kommen. Lassen Sie die Erde vollständig trocknen, bevor Sie Feuchtigkeit hinzufügen.

Wählen Sie einen Ort mit 6 bis 8 Stunden hellem Sonnenlicht. Rosmarin kann schwierig sein, im Wohnbereich zu wachsen. Stellen Sie die Kübelpflanzen nach Möglichkeit an einem sonnigen Ort auf, an dem die Luftfeuchtigkeit nicht hoch ist. In Schulterzonen können Sie das Kraut an einem geschützten Ort pflanzen und stark um das Kraut herum mulchen, wobei Sie die Pflanze nachts während kalter Schnappschüsse bedecken und sie sollte leichten Frost überstehen. Wenn einige Stängel kaltem Wetter erliegen, schneiden Sie sie ab und lassen Sie neues Wachstum von der Basis kommen.

Sie können die Pflanze leicht beschneiden, um die Verzweigung zu fördern, oder sie sogar über einer Struktur trainieren, um eine ansprechende Wirkung zu erzielen. Rosmarin-Bodendecker können auch als wirksame Kräutersperre und als attraktiver lebender Mulch über Felsen und andere Bereiche geschleudert werden.