Knoblauch in Töpfen pflanzen: Tipps für den Anbau von Knoblauch in Behältern

Knoblauch hält nicht nur die Vampire in Schach, sondern lässt auch alles besser schmecken. Frischer Knoblauch aus eingetopften Knoblauchpflanzen hält die in der Nähe befindlichen Zwiebeln knuspriger und scharfer als alle anderen aus dem Lebensmittelgeschäft. Der Anbau von Knoblauch in Behältern erfordert einige Planung und den richtigen Behältertyp. Lesen Sie weiter, um einige Tipps zu erhalten, wie Sie Knoblauch in einem Behälter anbauen und den Hauptbiss frischer Zwiebeln in Ihren Hausrezepten festhalten.

Behälter-Gartenarbeit für Knoblauch

Knoblauch gehört zur Allium-Familie, zu der Zwiebeln und Schalotten gehören. Die Zwiebeln sind das stärkste Aroma der Pflanzen, aber auch die grünen werden gegessen. Es sind diese berauschenden Zwiebeln, die die Grundlage für das Pflanzen bilden. Jede Pflanze ist 5-7,5 cm tief und muss auch Platz für das Wurzelwachstum bieten. Dies sollte bei der Auswahl Ihres Containers berücksichtigt werden. Knoblauch im Herbst gepflanzt ist bereit für die Ernte bis Juni. Der Anbau von Produkten in Töpfen in der Nähe der Küche ist ein platzsparender Trick, ermöglicht dem Familienkoch jedoch auch den einfachen Zugang zu den frischesten Zutaten.

Behälter für den Anbau von Knoblauch

Der Anbau von Knoblauch in Behältern verleiht den frisch gepflückten Geschmack der stärksten Zwiebeln aller Zeiten. Sie benötigen einen Stoff mit einer Tiefe von mindestens 15 cm und einer hervorragenden Drainage. Der Behälter muss auch groß genug sein, um einen Abstand von 15 cm zwischen den Gewürznelken zu lassen.

Weitere zu berücksichtigende Faktoren sind die Verdampfungsrate und die Wärmeleitfähigkeit. Terrakotta-Töpfe verdunsten schneller und müssen häufiger gegossen werden als glasierte Töpfe. Wenn Sie sich nicht für das Aussehen interessieren, können Sie sogar einen 19-Liter-Eimer mit Löchern verwenden, die in den Boden gestanzt sind.

Bodenmischung für Topfknoblauchpflanzen

Das richtige Bodenmedium ist wichtig für das Pflanzen von Knoblauch in Töpfen. Es kann nicht zu viel Feuchtigkeit speichern und auch nicht zu trocken sein und sollte genügend organische Nährstoffe für die Zwiebeln enthalten. Eine gute Mischung aus Torf, Perlit oder Vermiculit, Blumenerde oder Kompost und etwas Buildersand gibt Ihnen die notwendige Drainage, Feuchtigkeitsspeicherung und Nährstoffe für den Anbau von Knoblauch in Behältern.

Bei der Gartenarbeit in Behältern für Knoblauch kann es sich auch um etwas kühles Gemüse der frühen Ernte handeln, wie z. B. Salat, das in den meisten Fällen vor der Winterkälte geerntet wird. Kopfsalate, die über nicht gekeimten Gewürznelken gepflanzt werden, minimieren das Unkraut und halten den Boden mit ihren Wurzeln zersplittert.

Knoblauch in einem Behälter anbauen

Sobald Sie das Pflanzmedium und den Behälter haben, füllen Sie das Gefäß zur Hälfte mit der Bodenmischung. Fügen Sie ein körniges, ausgewogenes Pflanzenfutter mit langsamer Freisetzung hinzu, z. B. 10-10-10, und mischen Sie es unter die Erde.

Setzen Sie die Zwiebeln mit der spitzen Seite nach oben ein und füllen Sie sie mit mehr Erde auf. Drücken Sie dabei auf jede Gewürznelke. Wenn die Feuchtigkeit minimal ist, wässern Sie den Boden, bis er gleichmäßig feucht ist. Pflanzen Sie eine kurzfristige Ernte darauf oder bedecken Sie den Behälter einfach mit organischem Mulch.

Im Frühjahr werden die Triebe aufsteigen und sich schließlich in Landschaften verwandeln. Ernten Sie diese zum Rühren braten oder nur roh essen. Bis Ende Juni ist Ihr Knoblauch fertig zum Ausgraben und Heilen.

So einfach und sehr lohnend ist die Behältergärtnerei für Knoblauch. Probieren Sie es als jährlichen Teil Ihrer Herbst-Bepflanzung aus, um ein köstliches, griffbereites Aroma zu erhalten und all Ihr Essen zu verfeinern.